Sprache: Englisch Deutsch

Genfer Auto Salon: V-Klasse Concept Vision e und Mercedes-AMG GT3

Stuttgart, 03.03.2015 - Nach dem besten Jahresauftakt der Unternehmensgeschichte mit einem Rekordabsatz im Januar 2015 (+13,6%) setzt Mercedes-Benz Cars seine Produktoffensive fort:

Auf dem Genfer Auto Salon präsentiert die Marke mit dem Stern einige Modellneuheiten und Innovationen: Das Spektrum reicht vom neuen Mercedes-AMG GT3 – einem Boliden für den Kundensport auf höchstem Niveau – bis hin zur hochexklusiven Staatslimousine Mercedes-Maybach Pullman, die die automobile Luxusklasse in bester Maybach-Tradition verkörpert. Weitere Mercedes Highlights auf der traditionsreichen Frühjahrsmesse in Genf sind der ebenso dynamische wie effiziente Mercedes-Benz C 350 e mit Plug-In Hybridantrieb, der CLA Shooting Brake und das ebenfalls mit Plug-in Hybrid Technologie ausgerüstete Concept V-ision e auf Basis der erfolgreichen V-Klasse. Die Offensive im Mercedes-Benz Jahr der SUVs setzen das GLE Coupé und der spektakuläre G 500 4x4² fort.

Das unüberhörbare Startsignal für den diesjährigen Genfer Automobilsalon ertönte frühmorgens um acht Uhr auf dem Mercedes-Benz Stand. Mit sattem V8-Sound rollte der neueste Rennwagen der Marke mit dem Stern auf die Bühne: Der neue Mercedes-AMG GT3 als ideales Fahrzeug für die Rennstrecke.

V-Klasse Concept V-ision e – mehr Performance bei weniger CO2-Ausstoß

Das Concept V-ision e nutzt die Antriebseinheit aus dem neuen C 350 e: Der 155 kW (210 PS) starke Vierzylinder-Ottomotor entwickelt ein maximales Drehmo­ment von 350 Nm. Der Elektromotor leistet 90 kW und liefert ein Drehmoment von 340 Nm. Damit können eine Systemleistung von 245 kW (333 PS) und ein System­drehmoment von bis zu 600 Nm abgerufen werden. Das Concept V-ision e sprintet in 6,1 Sekunden von null auf 100 km/h. Damit ist das Hybridfahrzeug spurtstärker als die aktuelle Top-Motorisierung V 250 BlueTEC. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 206 km/h und der NEFZ-Kraftstoffverbrauch von unter 3,0 Litern pro 100 km entspricht einer CO2-Emission von 71 g pro km. Bei einer Geschwindigkeit von maximal 80 km/h kann die Großraumlimousine bis zu 50 km rein elektrisch fahren. Tägliche Kurzstrecken beispielsweise zur Arbeit, Schule oder Kindergarten können so völlig emissionsfrei zurückgelegt werden – ein Umweltplus insbesondere im Stadtverkehr.

Als elektrischer Energiespeicher dient ein Hochvolt-Lithium-Ionen-Akku mit einer Gesamtkapazität von 13,5 kWh. Er lässt sich an einer externen Stromquelle aufladen und trägt damit effektiv zu den niedrigen Verbrauchs- und Emissionswerten bei. Das intelligente Antriebsmanagement wählt automatisch die ideale Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor. Dazu zählen der nahezu geräuschlose elek­trische Startbetrieb (Silent Start), die Unterstützung des Benzinmotors beim Beschleunigen durch Zuschalten des Elektromotors (Boost) und die Energierückgewinnung (Rekuperation) beim Bremsen sowie beim Ausrollen des Fahrzeugs. Diese Energie wird im Akku gespeichert und steht später wieder für die elektrische Fahrt oder den Boost zur Verfügung. Wer möchte kann das Hybrid-Zusammenspiel auch selbst regeln, zur Auswahl stehen vier über einen Schalte einstellbare Betriebsarten: Hybrid, E-Mode, E-Save und Charge.

Im Innenraum bietet das Concept V-ision e ein einzigartiges Wohlfühlambiente mit modernem Loft-Charakter und Executive Sitzen mit Massagefunktion.

C 350 e als Plug-In Hybrid

Der C 350 e ist bereits das zweite Hybridmodell der neuen C-Klasse und das zweite Modell nach dem S 500 e mit der besonders fortschrittlichen Plug-in Hybrid Technologie von Mercedes-Benz. Das Unternehmen setzt seine Offensive bei dieser Zukunftstechnologie mit Nachdruck fort: „Bis 2017 bringen wir zehn neue Plug-in Hybrid Modelle auf den Markt“, so Prof. Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung. „In Europa liegt unser Flottenausstoß schon heute unter 130 Gramm CO2 je Kilometer. Die neuen Modelle, die auf Basis unseres skalierbaren Hybrid-Baukastens entstehen, werden maßgeblich dazu beitragen, die CO2-Emissionen kontinuierlich weiter zu senken.“
Der C 350 e überzeugt als Limousine und als Kombi durch außergewöhnliche Dynamik und Effizienz und ermöglicht 31 Kilometer rein elektrisches und damit lokal emissionsfreies Fahren. Der Antrieb stellt eine Systemleistung von 205 kW (279 PS) und ein Systemdrehmoment von 600 Nm bereit. Damit erzielt der neue C 350 e Fahrleistungen eines Sportwagens und verbraucht zertifiziert als Limousine und T-Modell dennoch nur 2,1 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer. Das entspricht CO2-Emissionen von lediglich 48 Gramm (T-Modell 49 Gramm) pro Kilometer.

Mercedes-Maybach Pullman: Automobile High-End-Luxusklasse

Allerhöchste Aufenthaltsqualität an Bord garantiert indes der neue Mercedes‑Maybach S 600 Pullman. „Das zweite Modell von Mercedes-Maybach übernimmt die Rolle des absoluten Spitzenmodells – als Staatslimousine mit klassischer Vis-à-vis-Sitzanordnung im Fond“, so Ola Källenius, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, zuständig für Mercedes-Benz Cars Vertrieb. „Die Länge von 6,50 Meter und der Radstand von 4,42 Meter ermöglichen überaus großzügige Platzverhältnisse und erstklassigen Komfort. Selbstverständlich verkörpert der neue Mercedes-Maybach Pullman auch den Anspruch nach höchster Exklusivität.“ Mit kompromissloser Klangqualität und perfektem Musikgenuss trägt dazu auch das exklusive Burmester® High-End 3D-Surround-Soundsystem bei, die teuerste Surround-Anlage in einem Automobil.

Quelle: Daimler Media


04.03.2015, Benjamin, 0 comments

Kommentar hinzufügen - Add comment

Name:
Email: (optional)
Text:
Smiley: smile biggrin wink wassat tongue laughing sad angry crying 
Bitte folgenden Sicherheitscode eingeben:
Code: Security Image


/ Forget me